UCI Gran Fondo World Series

UCI Gran Fondo World Series / Marathon Franja Ljubljana WM Qualifikation

 

Die „UCI Gran Fondo World Series“ ist eine Serie von weltweit 21 Veranstaltungen, bei denen sich Hobbyfahrer aller Altersklassen für die UCI Gran Fondo World Championships qualifizieren können.

Nach Frankreich 2017 und Australien 2016 findet dieses WM-Finale dieses Jahr in Varese/Italien statt – ein lohnendes Sommerferien-Ziel dachte ich mir ;)

Die Qualifikation ist erreicht wenn man in einer der Qualifikationsveranstaltungen eine Platzierung innerhalb der ersten 25% seiner jeweiligen Altersklasse erreicht (oder drei Veranstaltungen besucht und beendet – unabhängig vom Ergebnis). Wird vom Veranstalter sowohl ein Einzelzeitfahren als auch ein Straßenrennen angeboten muss man sich in jeder Disziplin separat qualifizieren. Wird nur ein Straßenrennen angeboten führt die Qualifikation in diesem Rennen automatisch auch zur Qualifikation für das WM-Einzelzeitfahren.

Ich hatte mich für den „Marathon Franja BTC City“ im slowenischen Ljubljana entschieden. Hier muss man sich zwar in beiden Disziplinen qualifizieren aber aus meiner letzten Teilnahme (2013) wusste ich: die Strecken liegen mir und die Chancen einer Qualifikation sind höher einzuschätzen als die anderen für mich möglichen Optionen in Trento (Italien) oder beim „Schleck Gran Fondo“ in Luxemburg.

Das Einzelzeitfahren am Freitag war ein einziger Ritt auf der Rasierklinge. Kurz vor meinem Start fing es heftig an zu regnen und die Straßen entwickelten sich zu einer wahren Rutschpartie. Direkt 100 m nach Start, im 1. Kreisel, rutschte das Vorderrad weg…wie ich mich halten konnte weiß ich bis heute nicht. Selbst auf gerader Strecke – bei leichten Bodenwellen – passierte dies noch zwei weitere Male. Kurven nahm ich gefühlt im Schneckentempo, die 180-Grad-Wende nach halber Strecke hätte ich zu Fuß schneller absolviert…und beim Beschleunigen drehte das Hinterrad durch. „Hör‘ auf mit dem Schei…“ ging mir nicht nur einmal durch den Kopf…aber ein DNF? Bei all dem Aufwand? Und dann ein DNF wegen Muffensausen?!?

So zitterte ich mich also doch noch ins Ziel. Zeit: 00:28:52. Platz: 4 (AK 50-54). Finisher: 27. Damit waren sieben WM-Plätze zu vergeben und ich war qualifiziert! Mission part 1 accomplished :)

 

Das Straßenrennen zwei Tage später verlief zwar unter trockenen und heißen Bedingungen aber nicht weniger stressig: Massenstart tausender Teilnehmer die sich mit High-Speed durch Ljubljana in Richtung erster Rampe bewegten (nach ca. 27 km; bis dahin ein Schnitt von 47 km/h) – hier war volle Konzentration gefragt. Auch danach wurden die Gruppen nicht viel kleiner. Erst beim einzigen „richtigen“ Anstieg nach 80 km stellte sich etwas Beruhigung ein…aber nicht sehr lange, denn danach hieß es wieder Gruppe finden und Tempo bolzen. Kurz vor Ziel unternahm ich mit einem weiteren Willigen einen Ausreißversuch – mein Plan war, ein paar Fahrer aus meiner AK zu distanzieren – leider wurden wir aber kurz vor Ziel gestellt. Beim Zielsprint war dann auch der Ofen aus…aber egal, denn mit der Zeit von 04:00:19 und Platz 17 (AK 50-54; Finisher: 168) war ich sicher qualifiziert. Mission part 2 accomplished!

 

Fazit: Stressige aber letztlich erfolgreiche vier Tage auf der Autobahn und in Slowenien! Auf nach Varese! :)

 

UCI Gran Fondo World Series:

http://www.sport.be/ucigranfondoworldseries/2018/en/

 

Marathon Franja Ljubljana:

http://en.franja.org/homepage.html

 

Offizielle Ergebnisse:

http://en.franja.org/results-2018.html

 

http://remote.timingljubljana.si/timing/rezultati.aspx?idTekme=3455&tip=B&disc=M50_54&embed=1

http://remote.timingljubljana.si/timing/rezultati.aspx?idTekme=3461&tip=B&disc=1ME&embed=1

 

Meine Fahrten auf Strava:

https://www.strava.com/activities/1625617169

https://www.strava.com/activities/1629168136