Hegau Bike Marathon 2018

Auch in diesem Jahr stand ich wieder beim Hegau Bike Marathon am Start, diesmal
aber auf der 80 km Runde. Nach Streckenbeschreibung waren 2050 Höhenmeter
zu bezwingen, mein Garmin zeigte jedoch nur 1770 hm an. Wer weiß, wer Recht hat.

Auch die 80 km Runde wurde mit einem irrwitzigen Tempo gestartet. Ich habe mich 
davon anstecken lassen und war die erste Stunde stets knapp unter oder teilweise 
auch im roten Bereich. Erst dann kehrte bei mir Vernunft ein bei der Aussicht auf 2-3 
weitere Rennstunden. Das schlimme ist nur, daß die vordere Hälfte des Starterfeldes
das Tempo durchgezogen hat. Lediglich ein paar Fahrer konnte ich auf dem weiteren
Weg wieder einsammeln. So ist es mir dieses Jahr auch nicht gelungen, vor der
Weltelite im Ziel zu sein. Aber immerhin lag ich nur 15 min. hinter Sabine Spitz, die
die Damenwertung gewonnen hat. Die Siegerzeit der Herren möchte ich hier nicht 
aufführen, die ist einfach unanständig ;-)

Im weiteren Rennverlauf bin ich trotz des hohen Starttempos glücklicherweise nicht
explodiert und konnte bis zum Schluß einigermaßen Druck auf dem Pedal lassen.
Im Gesamtergebnis kam dennoch nur Platz 65 von 108 Startern. Das ist etwas 
enttäuschend, eigentlich strebe ich einen Platz in der vorderen Hälfte an. In der
Alterklasse dagegen hat es zu Platz 11 von 31 Startern gereicht, was mich dann 
wieder versöhnt.

Der diesjährige Hegau Bike Marathon war ein hartes Rennen, toll organisiert und
das Wetter hat auch bestens mitgespielt. Vielleicht haben nächstes Jahr noch ein 
paar weitere RSF Fahrer Lust, an den Start zu gehen.

Grüße
Klaus